Aktuelles, gesund und gut

5 Tipps für ein starkes Immunsystem

Hatschi! Und schon ist es passiert: Sie sind erkältet. Wir haben fünf Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihr Immunsystem stärken und einer Erkältung entgegenwirken können.

So stärken Sie Ihr Immunsystem

FOTOLIA

In der kalten Jahreszeit treffen wir beim Einkaufen auf verschnupfte Menschen, im Bus auf niesende Mitfahrer und im Büro husten die Arbeitskollegen. Krankheitserreger sind überall – aber mit einem starken Immunsystem können wir unsere Gesundheit vor einer Erkältung oder Grippe bewahren.

Hier sind fünf Tipps, wie Sie Ihr Immunsystem stärken:

1. Ausreichend Vitamin C
Orangen, Grapefruits, Brokkoli, Spinat und Rosenkohl sind hervorragende Vitamin-C-Lieferanten. Mit der Ernährungsformel „5 am Tag“ haben Sie zudem ein ideales Mass, um sich daran zu erinnern, täglich fünf Portionen Früchte und Gemüse zu essen. Vitamine sind besonders wichtig um die Körperabwehr zu mobilisieren.

2. Bewegung und frische Luft
Treppen steigen anstelle des Lifts, kleinere Strecken mit dem Velo zurücklegen oder den Sonntagsspaziergang einführen – Sport und allgemein Bewegung aktivieren Ihre Immunzellen. Sorgen Sie für regelmässige Bewegung und stärken Sie damit Ihr Immunsystem.

3. Stressabbau und Schlaf
Stresshormone sind selten gut. Sorgen Sie für eine ausgeglichene Work-Life-Balance und schlafen Sie genügend. Versuchen Sie auch einmal Yoga oder andere Entspannungsübungen nach der Arbeit aus. Wer weiss, vielleicht entdecken Sie sogar ein neues Hobby.

4. Wellness und Wärme
Dampfbäder, Kneipanwendungen oder finnische Sauna – Wärme tut unglaublich gut, wirkt entspannend und regt Ihre Durchblutung an. Gönnen Sie sich ein Wellnessprogramm und stärken Sie damit Ihre körperliche Abwehr.

5. Giftstoffe vermeiden
Es geht auch ohne: Verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin. Alkohol deaktiviert das Immunsystem für mehrere Stunden und macht Sie in dieser Zeit besonders anfällig für Infektionen. Auch Rauch und Nikotin schwächen das Reinigungssystem des Körpers. Die Flimmerhaare der Bronchien werden gelähmt, was den Abtransport von Staub und Viren verhindert.

Übrigens: Eine Ansteckung mit Erkältungsviren erfolgt meistens über die sogenannte „Tröpfcheninfektion“. Beim Husten, Sprechen oder Niesen gelangen die Viren in winzigen Partikel in die Luft und werden so von Mensch zu Mensch übertragen. Die Viren befinden sich auch auf Oberflächen und über die Berührung mit unseren Händen nehmen wir diese auf. Um das Immunsystem nicht unnötig zu strapazieren, sollten Sie deshalb mehrmals täglich die Hände waschen.