Assurance

Facture de médecin, et puis ?

Comment procédez-vous quand vous recevez une facture de médecin ? Et pourquoi un justificatif de remboursement ?

arztrechnung2_666x450

Aller chez le médecin, payer la facture, envoyer le remboursement – en principe rien de plus simple. ISTOCKPHOTO

1. Régler la facture

Quand votre médecin vous envoie une facture après le traitement, vous la réglez dans les délais fixés. Vous ne pouvez pas l’envoyer directement à votre assurance pour paiement – le médecin vous a joint avec la facture un justificatif de paiement qui vous sert à cet effet.

2. Envoyer le justificatif de paiement

Envoyer le justificatif de traitement à votre assurance. Si votre médecin ne vous a envoyé aucun justificatif de remboursement, envoyer la facture originale. Nous vous recommandons de toujours détacher le bulletin de versement. Votre assurance n’en a pas besoin, ni de la confirmation de paiement.

Etiquettes code-barres
A partir du 31.10.2016 vous ne devez plus coller les étiquettes code-barres sur les justificatifs de remboursement. Grâce au nouveau système, nous pouvons automatiquement attribuer les justificatifs de remboursement à vos données Client.

Remarque : Si vous aviez conclu l’assurance de base et l’assurance complémentaire auprès d’assurances différentes ou envoyé la facture originale, conserver une copie du justificatif de remboursement ou de la facture.

3. Remboursement

Dès que le justificatif de remboursement est arrivé chez votre assurance, celle-ci contrôle son obligation d’allouer les prestations. Quels coûts sont pris en charge par l’assurance de base, lesquels sont couverts par une éventuelle assurance complémentaire ? A la fin nous vous virons votre avoir – sous déduction de la franchise ou de la quote-part. Chez Sanagate le processus de traitement jusqu’au paiement est d’environ 20 jours. Vous trouvez les temps actuels de traitement sur notre site Web.

Assurance de base et assurance complémentaire auprès d’assurances différentes

Dans ce cas vous envoyez d’abord la facture à votre assurance de base. Si les prestations ne sont pas couvertes, envoyer la facture à votre assurance complémentaire. Les coûts qui ne sont pas couverts par l’assurance de base, peuvent être dans ces conditions pris en charge par une assurance complémentaire.

4. Décompte de prestations

Vous trouvez la plupart du temps le décompte de prestations quelques jours après le paiement des prestations dans votre boîte aux lettres. Vous y trouvez une liste détaillée de la prise en charge des coûts: votre contribution franchise/quote-part, votre couverture assurance de base ou assurance complémentaire et les coûts non assurés.

Comment lire le décompte de prestations de Sanagate

Que faire lorsque vous devez aller en urgence chez le médecin à l’étranger ?

La plupart du temps vous devez payer les coûts directement et vous recevez une quittance. Vous l’envoyez à votre assurance. Parfois les hôpitaux étrangers peuvent aussi envoyer directement les factures à votre assurance. C’est pourquoi il est important que vous emportiez toujours votre carte d’assurance à l’étranger. Elle sert de preuve d’assurance. En plus vous trouvez sur celle-ci le numéro suisse d’appel d’urgence, où vous pouvez jour et nuit recevoir un conseil médical.

Assuré à l’étranger

Avez-vous des questions en rapport avec des factures de médecin ? Nous vous répondons avec plaisir sous office.fr@sanagate.ch ou au 0800 347 358 (lu – Ve, 8.00 – 12.00 h).

Si vous êtes assuré avec le modèle du médecin de famille ou avec le modèle SanaCall, vous trouvez ici d’autres informations pour un remboursement sans problème.

Modèle du médecin de famille

SanaCall

18 commentaires

Please give us your valuable comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Walpert Josef | 11.08.2014 um 16:22

    Kann ich mit meiner Versicherungsvariante jederzeit abrechnen, oder nur 1 x jährlich nach Ablauf des Jahres?

    1. Désirée Seuret | 12.08.2014 um 09:04

      Lieber Herr Walpert
      Sie können uns unabhängig Ihres Versicherungsmodells jederzeit Rechnungen zur Prüfung und Rückerstattung einreichen.
      Sie haben aber auch die Möglichkeit der Sammelrechnung. Hierbei sammeln Sie die Rechnungen und senden uns diese erst ein, wenn der gesamte Rechnungsbetrag Ihre Jahresfranchise übersteigt (das muss nicht erst Ende Jahr sein.). Mehr Infos dazu finden Sie unter http://www.sanagate.ch/sammelrechnung oder wir sind unter 0800 347 358 (Mo–Fr, 8.00–12.00 Uhr) für Sie da.
      Sonnige Grüsse
      Ihr Sanagate-Team

  2. Stehrenberger Paul | 13.08.2014 um 14:58

    Einfach ist anders. Nicht jeder kann die Arztrechnung einfach zahlen. Wie müssen die Personen vorgehen, die die Rechnung ohne den von der Versicherung zu übernehmenden Betrag nicht verfügbar haben?

    1. Désirée Seuret | 14.08.2014 um 18:46

      Lieber Herr Stehrenberger

      Besten Dank für Ihre Nachfrage. (Der vorausgegangene Dialog, welchen wir unter einem anderen Artikel geführt haben, habe wir zur Erklärung für andere Leser unten angefügt.)

      In einem solchen Fall können sich Personen an Ihre Wohngemeinde (Sozialdienst) wenden. Personen in finanziellen bescheidenen Verhältnissen haben unter gegebenen Umständen zudem als Entlastung Anrecht auf einen staatlichen Beitrag an die Krankenversicherungsprämie – sogenannte Prämienverbilligung. Mehr zu diesem Thema haben wir für Sie unter folgendem Artikel zusammengestellt: http://sanablog.ch/pramienverbilligung-der-kanton-bezahlt/

      Vorausgegangener Dialog:

      Stehrenberger Paul | 11.08.2014 um 14:06
      Ich finde es NICHT GUT, dass ich die Rechnung zuerst selber bezahlen muss. Was geschieht, wenn der Kunde die Rechnungssumme nicht verfügbar hat? Der Arzt hat auch ein Anrecht, dass er pünktlich für seine Arbeit bezahlt wird. Wenn ihre Leistung erst nach 20 Tagen erfolgt. so ist dies nicht möglich.
      Danke für eine konstruktive Antwort.

      Antwort Sanagate
      Désirée Seuret | 13.08.2014 um 08:49
      Lieber Herr Stehrenberger
      Besten Dank für Ihre Meinung.
      Im Grundsatz sieht das Gesetz vor, dass Sie als versicherte Person den Leistungserbringern die Vergütung der Leistung schulden – sofern Ihr Versicherer und der Leistungserbringer (z. B. Spitäler) nichts anderes vereinbart haben. Sie als versicherte Person haben in diesem Fall Anspruch auf Rückerstattung durch Ihren Versicherer (System des Tiers garant). Wir verstehen aber Ihren Einwand betreffend finanzielle Engpässe. Deshalb empfehlen wir Ihnen als versicherte Person wie folgt vorzugehen:
      Wenn Sie als Patient die Rechnung vom Arzt erhalten, haben Sie 30 Tage Zeit, die Rechnung zu begleichen. Wenn Sie uns den Rückforderungsbeleg/Rechnung sofort nach Erhalt einreichen, ist gewährleistet, dass Sie die Rückvergütung des zu bezahlenden Betrages rechtzeitig – und bevor die Zahlungsfrist fällig wird – erhalten.
      Zudem sollten Sie als Patient die Rechnung vorgängig kontrollieren, bevor Sie diese an die Krankenversicherung weiterleiten. Nur Sie als Behandelter können beurteilen, welche Leistungen wirklich erbracht wurden, und Fehler in der Abrechnung direkt bei Ihrem Arzt beanstanden. Wir als Krankenversicherer können lediglich die vertraglich vereinbarten Tarife sowie den finanziellen Ansatz (Taxpunktwert) überprüfen.
      Weitere Anregungen nehmen wir gerne entgegen und wünsche Ihnen einen guten Rest der Woche.
      Freundliche Grüsse
      Ihr Sanagate-Team

  3. Buttet Claude | 14.08.2014 um 08:42

    Nous avons toujours fait comme cela et c’est parfait. merci

    1. Désirée Seuret | 14.08.2014 um 17:58

      Bonjour Monsieur Butte,
      Un grand merci pour votre commentaire. Nous sommes ravis que vous soyez satisfait avec cette procédure.
      Votre team Sanagate

  4. Marie-Christine Hasenböhler | 14.08.2014 um 16:10

    Guten Tag!
    Weshalb senden Sie die Abrechnungen nicht per e-mail? Das wäre doch viel günstiger!
    Zudem senden Sie für jede einzelne Abrechnung einen separaten Brief, selbst wenn ich mehrere
    Rechnungen zusammen eingesandt habe. Das erzeugt doch immense Portokosten! Ich denke,
    da wäre viel Geld zu sparen?…
    Freundliche Grüsse
    MC Hasenöhler

    1. Désirée Seuret | 19.08.2014 um 20:24

      Liebe Frau Hasenböhler

      Danke für Ihre Anregung. Das sehen wir genau wie Sie!

      Deshalb freut es uns, dass wir unseren Kunden in Kürze ein persönliches Kunden-Login-Portal anbieten können. Mit dieser Online-Lösung können wir nicht nur papierlos mit Ihnen kommunizieren, sondern Sie haben auch Ihre gesamten Versicherungsunterlagen jederzeit bequem im Überblick. Der genaue Zeitpunkt der Einführung steht noch nicht fest. Sie als Kunde werden aber selbstverständlich persönlich darüber informiert. Damit wir schon heute Kosten einsparen können, verschicken wir Abrechnungen bewusst mit der günstigen B2-Post.

      Haben Sie in der weitere Verbesserungsvorschläge? Dann haben wir gerne ein offenes Ohr.

      Ihr Sanagate-Team

  5. Zahnversicherung Fan | 27.08.2014 um 21:34

    Danke für die tolle Checkliste beim Rückfordern der Krankenkassen Beträge. (: Das hilft mir persönlich vor allem für die Zahnzusatzversicherung, denn bei der Zahnversicherung der normalen Krankenversicherung wird ja leider nur sehr wenig bezahlt.

    1. Deborah Burri | 01.09.2014 um 16:53

      Lieber Zahnversicherungs-Fan
      Vielen Dank für Ihr positives Feedback. Es freut uns, dass Ihnen die Checkliste behilflich ist. Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie da.
      Freundliche Grüsse
      Ihr Sanagate-Team

  6. Ilse | 06.04.2015 um 00:41

    Super für die Checkliste, habe damals leider bei Versicherung online einige kleine Probleme. Werde mich bezüglich der Abrechnung bei euch die nächsten Tage mal melden.
    Super hilfreiche checkliste, die hilft schon enorm weiter, sich bei der Materie durchzuschlagen.
    LG

    1. Désirée Seuret | 07.04.2015 um 09:18

      Liebe Ilse
      Danke für Ihr Feedback. Es freut uns, dass Ihnen unsere Checkliste dienlich ist. Bei Fragen zu persönlichen Abrechnungen ist unser Contact Center gerne für Sie da 0800 347 358 (Mo-Fr, 8.00-12.00 Uhr).
      Freundliche Grüsse
      Ihr Sanagate-Team

  7. Erica Müller | 14.05.2015 um 14:02

    Grüezi mitenand, ich musste eine neue Brille haben. Wird noch immer alle 5 Jahre ein Brillenglas oder ca. 200.– Fr übernommen? Da ich die Grundversicherung bei Ihnen, die Zusatzversicherung aber woanders habe – an wen darf ich die Rechnung senden?
    Besten Dank für Ihre Anwort. Mit freundl. Grüssen: Erica Müller, St. Gallen

    1. Désirée Seuret | 15.05.2015 um 15:46

      Liebe Frau Müller
      Seit der Gesetzesänderung vom 01.01.2011 durch den Bund, ist der von Ihnen angesprochene Betrag von CHF 180.00 für Erwachsene nicht mehr in der obligatorischen Grundversicherung enthalten. Deshalb empfehlen wir Ihnen, die Rechnung bei Ihrer Zusatzversicherung einzureichen.

      Sind Sie aber krankheitsbedingt (z. B. Katarakt oder Hornhauterkrankung etc.) auf eine Sehhilfe angewiesen? Dann wenden Sie sich bitte an leistungen@sanagate.ch. Je nach Diagnose können wir uns aus der der Grundversicherung an den Kosten beteiligen.
      Mehr zu diesem Thema finden Sie auch in unserem Beitrag: http://sanablog.ch/brillen-was-bezahlt-die-versicherung/
      Freundliche Grüsse
      Ihr Sanagate-Team

  8. Kolly Josiane | 17.11.2016 um 12:47

    Parfait pour la facture du médecin.
    Et pour les quittances de la pharmacie ?

    1. Désirée Seuret | 18.11.2016 um 18:52

      Madame,
      Vous pouvez aussi nous envoyer les quittances de pharmacie par mySanagate. Vous scannez tout simplement la quittance et l’ordonnance médicale correspondante, puis vous nous la transmettez via mySanagate (comme une facture de plusieurs pages). Pour pouvoir contrôler le remboursement des coûts des médicaments, il est important que vous nous envoyiez chaque fois l’ordonnance avec la quittance.
      Veuillez recevoir, Madame, nos meilleures salutations.

      Votre team Sanagate

  9. Brigger | 17.05.2017 um 21:25

    Ich habe zwei Rückforderungen sn die Krankenkasse geschickt. Aber leider sind die bei Ihnen nicht eingetroffen. Ist eine Kopie in dem Fall auch gültig?

    1. Désirée Seuret | 18.05.2017 um 09:34

      Guten Tag

      Sind Sie bei Sanagate versichert? Dann teilen Sie uns doch an leistungen@sanagate.ch mit, um welche Rechnungen es sich handelt. Wir prüfen gerne, ob wir diese wirklich nicht erhalten haben.

      Eine Kopie eines Rückforderungsbeleges genügt jeweils auch zur Prüfung der Leistungspflicht. Sollten Sie einmal keine Kopie mehr haben, können Sie bei Ihrem Arzt/Leistungserbringer nachfragen, dass er Ihnen die Unterlagen nochmals zustellen kann.

      Sanagate-Kunden können Rückforderungsbelege dank dem Kundenlogin zudem auch einfach einscannen oder mit dem Smartphone fotografieren und elektronisch an uns übermitteln.

      Wir hoffen, Ihnen helfen diese Angaben weiter und sind gerne für Sie da.

      Freundliche Grüsse
      Ihr Sanagate-Team