Heisse Suppen für kalte Tage

Winter-Zeit ist Suppen-Zeit. Lieber mit asiatischer Würze oder typisch schweizerisch? Sanagate-Mitarbeitende verraten ihre Lieblingsrezepte und wir wünschen Ihnen einen guten Appetit.

Kürbiscrèmesuppe mit thailändischer Würze

Kürbissuppe mit Curry und Ingwer. FOTOLIA

Zutaten

  • 800 g Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 4 cm Ingwer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL rote Currypaste
  • 700 ml Bouillon
  • 400 ml Orangensaft
  • 400 ml Kokosmilch
  • Salz, Zucker, Pfeffer
  • etwas Milchschaum oder Schlagrahm

Kürbis schälen, Samen entfernen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Ingwer ebenfalls schälen und in feine Würfel schneiden.

Öl erhitzen und Zwiebeln darin glasig dünsten. Kürbisstücke und Ingwer dazugeben, kurz mitdünsten. Die Currypaste unterrühren und ca 1 min. andünsten. Bouillon dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren und den Kürbis ca. 15min weich kochen.

Suppe pürieren, Orangensaft und Kokosmilch beigeben. Suppe nochmals aufkochen und mit Salz und Zucker abschmecken.


Schnelle Kartoffelsuppe mit Lauch-Speck-Garnitur

Schnelle Kartoffelsuppe mit Lauch-Speck-Garnitur

Zutaten

  • 8–9 grosse Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1–1.5l Bouillon
  • 5 dl Halbrahm
  • 1 EL Butter
  • Muskat, Pfeffer

Zum Garnieren

  • Wenig Lauch
  • 40 g Speck (in Würfelchen oder Streifen)

Kartoffeln schälen, klein schneiden und in der Bouillon weich kochen. Anschliessend pürieren und Butter sowie Rahm dazugeben. Zum Schluss mit Muskat und Pfeffer abschmecken.

Lauch und Speck zusammen glasig dünsten. Vor dem Servieren die Suppe damit garnieren.


Rassige Rüeblisuppe

Rassige Rüeblisuppe

Zutaten

  • 10-15 mittelgrosse Rüebli
  • 3-4 kleine Kartoffeln
  • 1 Stück Ingwer (ca. 3 cm lang)
  • 2,5 dl Kokosmilch
  • ca. 2,5 dl Bouillon (nach Bedarf)
  • Curry, weisser Pfeffer, oranger Pfeffer, Paprika und ein wenig Zitronensaft.

Rüebli und Kartoffeln schälen und grob schneiden. Zusammen mit dem geschälten Ingwerstück in wenig Wasser weich kochen (das Wasser soll die Zutaten nicht decken).

Sobald die Zutaten weich sind, Ingwerstück rausnehmen und das Gemüse pürier. Kokosmilch dazu giessen und die Suppe mit Bouillon nach Bedarf verdünnen.

Suppe je nach Geschmack mit Curry, weissem und orangen Pfeffer, Paprika und wenig Zitronensaft abschmecken.

Guten Appetit!

SHARE....

4 Kommentare

  1. Absolut super, diese Kartoffelsuppe, sicher sogar noch besser, als die meiner vor 25 J verstorbenen Mutter. Und das will was heissen. Muss sie gleich ausprobieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*