einfach versichert

Grund- und Zusatzversicherung getrennt

Wie müssen Sie vorgehen, wenn Sie die Zusatzversicherung bei einem anderen Versicherer als Ihre Grundversicherung abgeschlossen haben?

Trennung Grund- und Zusatzversicherung

Die Grundversicherung ist per Gesetz „vorleistungspflichtig“, d.h., aus der Zusatzversicherung können nur Kosten übernommen werden, die nicht von der Grundversicherung gedeckt sind. FOTOLIA

Bezahlt mir die Grundversicherung etwas an meine Brillen oder nur die Zusatzversicherung? Welche Versicherung übernimmt nun den Vorsorgeuntersuch beim Frauenarzt? Wenn Sie Ihre Grundversicherung (KVG) und Zusatzversicherungen (VVG) bei unterschiedlichen Versicherern abgeschlossen haben, ist nicht immer klar, welche Rechnung Sie wo einreichen müssen.

Rechnungen zuerst an die Grundversicherung schicken
Als erstes senden Sie die Rechnungen an Ihre Grundversicherung. Wenn diese die Kosten nicht oder nur zu einem Teil deckt, können Sie auf der entsprechenden Leistungsabrechnung einen Hinweis und eine entsprechende Erklärung zu „nicht versicherten Kosten“ entnehmen.

Bewahren Sie immer eine Kopie des Rückforderungsbeleges/der Originalrechnung auf, wenn Sie diese bei der Grundversicherung einreichen. Ggf. benötigen Sie den Beleg noch für Ihre Zusatzversicherung.

Welche Kosten von der Grundversicherung gedeckt sind, ist detailliert im Krankenversicherungsgesetz definiert. Diese sogenannten Pflichtleistungen gelten für alle Versicherungen verbindlich. Versicherungen müssen diese Pflichtleistungen immer aus der Grundversicherung übernehmen und dürfen sie nicht auf die Zusatzversicherung abschieben.

Aufgepasst: Es kann sein, dass eine Leistung grundsätzlich von der Grundversicherung „gedeckt“ ist, Sie die Rechnung aber dennoch selber bezahlen müssen. Wenn Sie z. B. eine CHF 2500 Franchise gewählt haben, übernehmen Sie die Arztrechnung von CHF 245 selber (sofern die Franchise noch nicht erschöpft wurde). Solche Kosten, die Sie im Rahmen Ihrer Franchise/Selbstbehaltes übernehmen, können Sie nicht von der Zusatzversicherung zurückfordern.

Zusatzversicherung springt erst im Nachgang ein
Gesundheitskosten, welche nicht durch die Grundversicherung übernommen werden, können allenfalls von einer Zusatzversicherung gedeckt werden. Bei der Kostenübernahme steht die Grundversicherung in der sogenannten „Vorleistungspflicht“. Das bedeutet, dass wo möglich immer zuerst die Grundversicherung für die Kosten aufkommt und die Zusatzversicherung erst im Nachgang. Z. B. dürfen Ultraschalluntersuchungen in der Schwangerschaft nicht pauschal von der Zusatzversicherung übernommen werden. Die ersten zwei müssen von der Grundversicherung bezahlt werden, erst die wahlweise weiteren* können dann von der Zusatzversicherung übernommen werden.

*bei einer Risikoschwangerschaft sind Untersuche nach Ermessen des Arztes durch die Grundversicherung gedeckt.

Wenn die Kosten nicht von Ihrer Grundversicherung übernommen werden können, reichen Sie den Rückforderungsbeleg anschliessend bei Ihrer Zusatzversicherung ein. Allenfalls fragt Sie Ihre Zusatzversicherung, ob Sie die Vorleistungspflicht der Grundversicherung bereits abgeklärt haben. Um solche Rückfragen zu vermeiden, senden Sie am besten auch direkt die entsprechende Leistungsabrechnung der Grundversicherung mit.

Im Überblick:
1. bei der Grundversicherung einreichen
2. Leistungsabrechnung abwarten
3. bei der Zusatzversicherung einreichen inkl. Leistungsabrechnung der Grundversicherung

Welche Kosten eine Zusatzversicherung einschliesst, können Versicherungen selber definieren. Deshalb kann es sein, dass die Sanagate-Ambulantversicherung nicht genau die gleichen Leistungen übernimmt, wie eine andere Ambulantversicherung.

Praktische online Übersicht
Sanagate-Kunden können Rückforderungsbelege mit dem Kundenlogin mySanagate ganz einfach online einreichen. So können sie praktischerweise eingereichte Belege jederzeit elektronisch wieder abrufen oder falls sie eine Leistungsabrechnung als Bestätigung für die Zusatzversicherung benötigen, diese selbstständig ausdrucken.

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:
Weshalb die Versicherung “nie” bezahlt
Leistungsübernahme: pure Willkür?
Frauenarzt: Das bezahlt die Versicherung
Spitalwahl – wo bezahl ich drauf?
Lohnt sich eine „Zahnspangenversicherung“?
Prävention: Was bezahlt die Versicherung?

5 Kommentare

Please give us your valuable comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  1. Germond Claude | 28.01.2017 um 10:22

    Bonjour,En consultant les décomptés Sanagate sur le site internet M’y Sanagate, j’ai constaté que certaines factures décomptes avaient été enregistrés sous malade

    1. Désirée Seuret | 30.01.2017 um 10:17

      Monsieur,
      Nous allons prendre directement contact avec vous, afin de clarifier votre question relative aux décomptes de prestations.
      Avec nos meilleures salutations
      Votre team Sanagate

  2. Germond Claude | 28.01.2017 um 10:23

    Une réponse en français SVP.

  3. Marianne Bussy | 11.05.2017 um 18:51

    bonjour,
    j’ai une question, il parait que vous faites des assurances alternative et assurance complémentaires. Auriez-vous la gentillesse de m’expliquer la différence. Je serai interessée par une assurance
    Meilleures salutations

    Marianne Bussy

    1. Désirée Seuret | 12.05.2017 um 09:31

      Madame,
      Merci de votre intérêt à nos solutions d’assurances. « Assurance complémentaire » est le terme générique pour nos assurances que vous pouvez conclure selon vos besoins en complément de l’assurance de base, comme par exemple l’assurance d’hospitalisation ou l’assurance alternative.

      Avec sa vaste palette, l’assurance alternative est le complément idéal, si vous souhaitez compléter la médecine classique avec des thérapies alternatives. Notre assurance alternative offre en autres:
      - Couverture des coûts à 80 % jusqu’à un maximum de CHF 1500 par année civile pour des traitements dans le domaine de la médecine alternative.
      - Toutes les méthodes reconnues comme la médecine chinoise traditionnelle, l’homéopathie, l’ostéopathie, les massages médicaux, sont entre autres, assurées.

      Vous trouvez plus d’infos sous https://www.sanagate.ch/fr/home/versicherungen/zusatzversicherungen/alternativversicherung.html

      Si vous voulez une offre sans engagement, vous pouvez la calculer online avec notre calculateur des primes sous sanagate.ch

      Avec nos meilleures salutations
      Votre team Sanagate